Sie sind hier: Themen / "1984" im Moerser Schlosstheater
 

Die totale Überwachung als Thema im Moerser Schlosstheater

Um das Jahr 1948 verfasste George Orwell den Roman "1984" – und prognostizierte darin eine Zukunft der totalen Überwachung. Das liest sich in Zeiten der Enthüllungen von Edward Snowden wie eine Wirklichkeit gewordene Vision. Dabei hat die Realität die im Roman geschilderten Prognosen in Technik und Umfang weit überholt, findet Ulrich Greb, Intendant des Moerser Schlosstheaters:

Ein "Gefällt mir" bei Facebook ersetzt viele Wörter – und durch bestimmte Geräte geht alles, was gesprochen wird, in die Cloud. Das stört die meisten von uns heutzutage nicht: Wir sehen den Komfort und finden es praktisch, dass digitale Gadgets den Alltag erleichtern und geben unsere Daten freiwillig in fremde Hände:

Wie kann man diesen Überwachungswahn darstellen? Das war die Kernfrage bei der Entwicklung der Bühneninszenierung von "1984" für das Moerser Schlosstheater. Vor allem soll den Zuschauern klar werden, was ihnen durch die Kontrolle und das Zeitalter ohne Privatsphäre entgeht, was sie verlieren:

Die Premiere von "1984" findet am Moerser Schlosstheater am 7. Februar 2015 statt. Weitere Spieltermine stehen für den Monat Februar fest. Die Möglichkeit, Karten zu erwerben, finden Sie unten in unserem Linkbereich.


Weitersagen und kommentieren
...loading...