14-Jähriger auf Xantener Schulhof lebensgefährlich verletzt

Bei einem Schulstreit ist ein 14-Jähriger am Freitag lebensgefährlich schwer verletzt worden. Auf dem Pausenhof kam es zu einer Auseinandersetzung mit einem anderen Schüler.

Blaulicht an einem Rettungswagen (Symbolbild). Bei Verwendung in Social Media muss die Bildquelle am Bild genannt werden; bei Verwendung als Nachrichtenbild spielt das System diese automatisch mit aus.
© Jrg Lantelme/Fotolia.com

In Xanten ist bei einem Streit zwischen zwei Schülern am Freitag ein Junge lebensgefährlich schwer verletzt worden. Der Junge aus Kalkar hatte sich laut Polizei auf dem Schulhof mit einem anderen Schüler gestritten und versucht, diesen zu schlagen. Der wich aus und schlug zurück. Dadurch fiel der 14-Jährige und prallte so hart mit dem Kopf auf, dass er das Bewusstsein verlor. Er kam ins Krankenhaus. Worum es bei dem Streit ging, ist noch unklar. Es wird wegen Körperverletzung ermittelt.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo