540 Autos kontrolliert - Polizei geht gegen Raserszene vor

Am Wochenende ist die Polizei in Duisburg vor allem gegen die Raser- und Poserszene vorgegangen. In Zukunft sind weitere solcher Aktionen geplant.

© Oliver Kühn / Funke Foto Services

Die Polizei und die Stadt Duisburg sind an diesem Wochenende in zwei Nachtaktionen gegen die Poser- und Raserszene vorgegangen. Dabei wurden knapp 540 Autos kontrolliert. 13 Strafanzeigen wurden geschrieben, meist wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Es gab 240 Verwarngelder, und fast 30 Anzeigen, weil trotz Corona-Beschränkungen zu viele Menschen zusammen in den Autos saßen. Die Duisburger Polizei hat weitere solcher Aktionen gegen die Szene angekündigt.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo