81jähriger übersieht Zug am Xantener Bahnübergang

Am Bahnübergang in Xanten-Birten ist wieder ein Auto mit einem Zug zusammengeprallt - das zweite Mal innerhalb von zwei Wochen. Der 81jährige Fahrer blieb unverletzt.

Polizeiauto mit eingeschaltetem Blaulicht in Nahaufnahme (Symbolbild). 
Bei Verwendung in Social Media muss die Bildquelle am Bild genannt werden; bei Verwendung als Nachrichtenbild spielt das System diese automatisch mit aus.
© pattilabelle/Fotolia.com

Schon wieder hat es einen Unfall am unbeschrankten Bahnübergang in Xanten-Birten gegeben. Ein 81jähriger Autofahrer hatte gegen 22 Uhr 20 die RB31 beim Überqueren der Gleise zu spät gesehen. Er hatte Glück im Unglück: Das Auto wurde nur am Heck getroffen. Der Xantener blieb unverletzt. Im Zug waren zur späten Unfallzeit nur sechs Menschen. Auch sie kamen mit einem Schrecken davon. Die Bahnstrecke war rund eine Stunde gesperrt.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo