A59 bei Duisburg wird mehrere Tage gesperrt

Pendler vor allem aus Dinslaken werden sich morgen früh noch heftiger durch den Berufsverkehr quälen müssen. Die nächste A59-Sperrung steht an.

© Hans Blossey - www.blossey.eu

Die A59 wird ab heute abend 22 Uhr bis übers Wochenende Richtung Düsseldorf gesperrt. Betroffen ist das Stück zwischen den Kreuzen Duisburg-Nord und Duisburg. Auf der Berliner Brücke laufen die Walzen wieder auf Hochtouren. Der Asphalt wird hier erneuert. Ab morgen abend verlängert sich die Sperrung sogar bis Wanheimerort. Montagfrüh soll alles wieder frei sein. Die Gegenrichtung war schon am vergangenen Wochenende fertiggestellt worden.

Autofahrer sollen Sperrungen möglichst großräumig umfahren

Im Bereich Duisburg der A59 fahren pro Tag im Schnitt 30.000 Autos und LKW. Sie werden über innerstädtische Straßen zu den benachbarten Anschlussstellen der A40, A42 oder A3 umgeleitet. Straßen NRW hat bewusst zwei Baustellen zusammengefasst. Die Erfahrung habe gezeigt, dass es so weniger Chaos gibt, als wenn immer wieder kürzere Abschnitte gespert werden müssen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo