Ab in die Tonne! - Das Gewinnspiel

Bei Radio K.W. gewinnt ihr und unsere Umwelt.

Bei unserem Quiz „Ab in die Tonne“ erhaltet ihr jeden Morgen während der Morning-Show die Chance insgesamt 200€ zugewinnen.

Wie?

Ganz einfach! Ihr registriert euch bei uns und wir kontaktieren täglich eine Person. Es werden euch insgesamt 10 Gegenstände genannt und ihr müsst uns mit den Begriffen „gelbe Tonne“ und „falsch“ sagen, welche dieser Gegenstände in die gelbe Tonne gehören und welche nicht. Für jede richtige Antwort gibt es 20€ und somit auch eine Chance auf insgesamt 200€ zugewinne. Die teilnehmende Person mit der höchsten Punktzahl erhält weitere 200€ oben drauf!

Recycling: Neues Leben für alte Verpackungen

Wie entstehen neue Produkte aus gebrauchten Kunststoff-, Papier- und Glasverpackungen? Mit Ihrer Hilfe: Denn Verpackungen müssen schon zuhause richtig getrennt werden. Das schont Ressourcen und Klima.

Wie aus gebrauchten Verpackungen neue Produkte entstehen

Der erste Schritt: Zuhause den Müll richtig trennen. Leichtverpackungen, also gebrauchte Verpackungen aus Kunststoff, Metall oder Verbundstoff gehören in die Gelbe Tonne oder in den Gelben Sack. Verpackungen aus Papier, Pappe und Karton kommen in die Papiersammlung. Verpackungen aus Glas wie Einwegflaschen oder Glasbehälter werden nach Farben sortiert in Glascontainer eingeworfen. Wer das alles richtig macht, hilft, wichtige Rohstoffe zu recyceln und so Ressourcen zu schonen. 

Was passiert mit den gesammelten Kunststoffverpackungen?

Sie entsorgen gebrauchte Kunststoffverpackungen in der Gelben Tonne oder dem Gelben Sack? Dann leisten Sie einen großen Beitrag zu Ressourcen- und Klimaschutz. In der Sortieranlage werden die Leichtverpackungen aus der Gelben Tonne oder dem Gelben Sack weiter nach Materialarten getrennt und zu Wertstoffballen gepresst. Danach geht es zu speziellen Verwertern. Dort werden die Kunststoffverpackungen von Fremdstoffen befreit und industriell gereinigt. Auf diese Weise entstehen sortenreine Kunststoffflakes für die Weiterverarbeitung. Nach dem Trocknen werden die Flakes eingeschmolzen und zu Granulat verarbeitet. Das Granulat dient als Rohstoff für die Herstellung neuer Produkte. Das können beispielsweise Abflussrohre, Pflanztöpfe oder Verpackungen wie Farbeimer oder Reinigungsmittelflaschen sein.

Recycling „Spitzenreiter“: Aluminium und Weißblech

Metalle wie Aluminium und Weißblech sind wertvolle Rohstoffe. Und sie können nahezu beliebig oft recycelt werden. Auch Verpackungen aus Metall, zum Beispiel Dosen oder Senftuben, müssen also unbedingt in der Gelben Tonne, dem Gelben Sack oder, wo vorhanden, in der Wertstofftonne entsorgt werden, damit sie als Rohstoff nicht verloren gehen.

Wertvolles Altpapier: Papierfasern haben viele Leben

Papierfasern können zehn bis 25-mal recycelt werden. Der Großteil der deutschen Papier-, Karton- und Pappprodukte wie Briefumschläge, Transportkartons oder Hygienepapier wird aus Altpapier hergestellt. Der Recyclingprozess beginnt mit dem Sortieren nach Papier- und Pappe-Qualitäten. Anschließend wird das Altpapier zu einem Faser-Wassergemisch verarbeitet. Gut zu wissen: Störstoffe wie Fenster von Nudelverpackungen oder Klebestreifen von Versandkartons werden hier entfernt. Sie müssen sie zuhause nicht getrennt entsorgen. Über ein Sieb fließt das Wasser ab, die Fasern verbinden sich, Papierbahnen entstehen. Sie werden entwässert und geglättet bis schließlich neues Papier für die Verarbeitung zur Verfügung steht. So werden zum Beispiel aus gebrauchten Papierverpackungen von Tiefkühlprodukten neue Papierprodukte.

Aus Altglas entstehen neue Flaschen und Gläser

Das Recycling von Glasverpackungen ist eine Erfolgsgeschichte. Glasflaschen und -behälter lassen sich beliebig oft zu neuen Glasbehältern einschmelzen, ohne an Qualität einzubüßen. Wichtig ist ein sorgfältiges Vorsortieren nach Farben. In der Aufbereitungsanlage werden Fremdstoffe wie Metalldeckel aussortiert. Das Glas wird zerkleinert und Fehlfarben entfernt. In der Glashütte werden die sortierten Scherben zusammen mit neuen Rohstoffen eingeschmolzen und in Formen gegossen. Das Ergebnis sind neue Flaschen und Gläser.

Sie wollen genauer wissen, wie aus gebrauchten Verpackungen neue Produkte entstehen? Unter 360grad-tour.muelltrennung-wirkt.de können Sie ganz einfach virtuell in eine moderne Sortieranlage hineinschauen.

Logo Mülltrennung wirkt
skyline