Änderungen am Flughafen in Weeze wegen des Coronavirus

Das Auswärtige Amt warnt gerade vor allen nicht notwendigen Reisen - und die Folgen kommen auch an den Flughäfen an. In Weeze führt die Coronakrise jetzt zu Kurzarbeit.


Flughafen Weeze Abflughalle
© Airport Weeze

Die Coronakrise erreicht auch den Flughafen Weeze im Nachbarkreis Kleve. Der Betreiber hat für alle Flughafenbereiche Kurzarbeit beantragt. Der irische Billigflieger Ryanair stellt ab morgen Flüge ab Weeze weitgehend ein, damit ruht der Linienbetrieb am Niederrheinflughafen. Starts und Landungen gibt es nur noch vorheriger Anmeldung.

Auswärtiges Amt hat weltweite Reisewarnung herausgegeben

Bis mindestens Ende April warnt das Auswärtige Amt vor allen touristischen Reisen, die nicht notwendig sind. Hintergrund sind zunehmende Einschränkungen im internationalen Luft- und Reiseverkehr und die Einschränkungen des öffentlichen Lebens in vielen Ländern. Das Risiko,

eine Rückreise aufgrund der Einschränkungen nicht mehr antreten können, ist an vielen Orten sehr hoch.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo