Airport Weeze steckt in Geldnot

Der Airport Niederrhein in Weeze musste dieses Jahr einen Rückgang von gut einem Viertel der Fluggäste verkraften. Jetzt hat er den Kreis Kleve um zwei Millionen Euro gebeten.

Flughafen Weeze Abflughalle
© Airport Weeze

Der Airport Niederrhein in Weeze braucht Geld. Er hat den Kreis Kleve um zwei Millionen Euro gebeten. Nach Medienberichten will der Flughafen damit im nächsten Jahr sein erwartetes Minus bei den Passagierzahlen auffangen. Weil vor allem Ryanair Linien von Weeze nach Düsseldorf verlegt hatte, gab es in diesem Jahr schon gut ein Viertel weniger Fluggäste. Im nächsten Jahr wird sich wohl die höhere Luftverkehrssteuer bemerkbar machen.

skyline
ivw-logo