Amprion informiert

Im November will der Netzbetreiber Amprion die Planungen für die neue Stromtrasse von Wesel über Moers bis Krefeld auslegen. Dafür sind auch neue Masten nötig.

Amprion will Stromleitungen von Wesel bis nach Moers für die Energiewende aufrüsten. Anfang November sollen die Pläne ausgelegt werden. Dann sind auch Einwende möglich. Für die neuen 380tausend-Volt-Leitungen sind unter anderem höhere Masten nötig. Die müssen dafür im Gegenzug weiter von Wohnhäusern aufgestellt werden. Die Trasse führt auch an Hünxe, Voerde, Rheinberg und Hiesfeld vorbei.

skyline
ivw-logo