Anklage nach mutm. illegalem Autorennen

Die Staatsanwaltschaft hat Anklage gegen zwei Männer aus Duisburg erhoben. Sie sollen an Ostern bei einem illegalen Autorennen durch Moers gerast sein und einen tödlichen Unfall verursacht haben.

© Kreispolizeibehörde Wesel

Nach dem wohl illegalen Autorennen in Moers an Ostern hat die Staatsanwaltschaft jetzt Anklage erhoben. Sie richtet sich gegen zwei Männer aus Duisburg. Einem 21-Jährigen wird unter anderem Mord vorgeworfen. Er soll sich ohne Führerschein gemeinsam mit einem 22-Jährigen in Meerbeck ein Rennen geliefert haben. Dabei sei mit rund 167 km/h mehr als dreimal so schnell wie erlaubt unterwegs gewesen. Beim Abbiegen prallte er gegen das Auto einer 43-Jährigen, sie war demnach nicht angeschnallt, wurde aus ihrem Auto geschleudert und starb.

skyline
ivw-logo