Auf den Autobahnen in der Region stehen viele Baustellen an

Staus und stockender Verkehr wird wohl auch in den nächsten beiden Jahren ein Problem in der Region bleiben. Viele Großbaustellen stehen an.

© Tim Mueller-Zitzke - fotolia

Berufspendler brauchen auch in den nächsten beiden Jahren viel Geduld. So geht die Sanierung der A3 weiter und linksrheinisch wird die A57 weiter ausgebaut. Wichtigstes Vorhaben bleibt der Bau einer neuen A 40-Rheinbrücke bei Neuenkamp. Sie soll bis 2026 fertig sein. Landesweit wird es 130 Großbaustellen geben, dazu kommen weitere 20.000 Tagesbaustellen pro Jahr. Knapp 1,5 Milliarden Euro werden wie schon im letzten Jahr in die Straßen investiert werden. An den Maßnahmen führe kein Weg vorbei, sagte Verkehrsminister Wüst.

Hier stehen neue Bauarbeiten an

A3:

  • Fahrbahnsanierung zwischen Duisburg-Wedau und Autobahnkreuz Breitscheid (Anfang 2020 bis Mitte 2020)
  • Sanierung zwischen Dinslaken-Süd und Dinslaken-Nord (Herbst 2020 bis Ende 2021)
  • Sanierung Bauwerk "Rhein-Herne-Kanal" zwischen Oberhausen-Lirich und Autobahnkreuz Oberhausen-West (Herbst 2020 bis Mitte 2021)

A40:

  • Neubau Rheinbrücke Neuenkamp - achtspuriger Ausbau zwischen Duisburg-Homberg und -Häfen (bis Ende 2026), bis dahin Wiegeanlage für LKW

A42:

  • Sanierung zwischen Duisburg-Beeck und Duisburg-Neumühl (Herbst 2020 bis Ende 2022)
  • Sanierung Brücke Grünstraße zwischen dem Kreuz Duisburg-Nord und Duisburg-Beeck (bis Herbst 2020)


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo