Beim Parookaville wurde friedlich gefeiert

Polizei-Bilanz nach dem fünften Parookaville-Festival in Weeze positiv. Trotz über 30 Strafanzeigen haben die Festivalbesucher an drei Tagen vorwiegend friedlich gefeiert.


© Geoffrey Hubbel

Nach dem Parookaville-Festival kehrt rund um Weeze langsam wieder Normalität ein. Am Wochenende waren 80.000 Musik-Fans zum Flughafen Weeze gekommen. Nach langen Staus bis zum Montagnachmittag ist es zwar immer noch recht voll, das ganz große Chaos ist aber wohl vorbei. Trotz der über 30 Strafanzeigen fällt die Bilanz der Polizei nach dem Parookaville-Festival überwiegend positiv aus. Die meisten Fans hätten friedlich gefeiert. Mit dabei waren in diesem Jahr unter anderem die Star-DJ's Robin Schulz, Felix Jaehn, Steve Aoki und Sven Väth. Auf über zehn Bühnen haben die "Bürger von Parookaville" in ihrer fiktive Stadt nach dem Motto "Möge Liebe, Wahnsinn und pure Glückseeligkeit diese Stadt regieren" gefeiert.

skyline
ivw-logo