BMW, Lidl oder McDonald's: 150 Unternehmen werben in Deutschland fürs Impfen

Mehr als 150 Unternehmen und Marken haben in Deutschland gemeinsam eine riesige Social-Media-Kampagne gestartet, um angesichts der hohen Corona-Inzidenzzahlen zum Impfen aufzurufen.

© Antoni

Berlin (dpa) - Mit dabei sind nach Angaben der Berliner Werbeagentur Antoni, die sich die Kampagne ausgedacht hat, unter anderem BMW, Mercedes-Benz, Edeka, Lidl, die Sparkasse und die Volksbanken ebenso wie Burger King und McDonald's. Medienpartner der Kampagne ist die "Bild"-Zeitung. Der designierte Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) lobte die Initiative der Mitteilung zufolge als ein "herausragendes Zeichen gesellschaftlicher Verantwortung und Eigeninitiative".

"Impfen. What Else?" oder "Wir Lieben Impfen"

Überschrift der Kampagne ist der auch von der Bundesregierung genutzte Slogan "#ZusammenGegenCorona". Die Unternehmen sollen unter diesem Hashtag auf ihren Social-Media-Kanälen aber jeweils mit eigenen Slogans für die Impfung werben. Teilweise handelt es sich dabei um Abwandlungen bekannter Werbeslogans der jeweiligen Marken, die so jeweils in einen Aufruf zum Impfen verwandelt werden. So wirbt der Onlinehändler Otto etwa: "Impfen ... find ich gut". Nespresso fragt: "Impfen. What else?" und der Süßwarenhersteller Katjes jubiliert "Impfen jes jes jes".

skyline