Bombenattrappe im Duisburger Einkaufszentrum: Mann hat Bezüge nach Voerde

Am Montag hatte eine Bombenattrappe für einen Großeinsatz im Duisburger Forum gesorgt. Am Donnerstag hat die Polizei einen zweiten Tatverdächtigen festgenommen, der sofort gestand. Der 55-Jährige hatte laut Polizei Bezüge nach Voerde, aber keinen festen Wohnsitz.

© Brian Jackson - Fotolia

Der Mann, der am Montag (5. August) eine Bombenattrappe im Einkaufszentrum Forum in Duisburg deponiert hatte, hat Bezüge nach Voerde. Das hat die Polizei Duisburg auf Radio K.W.-Anfrage bestätigt. In einem Medienbericht hieß es, dass der 55-Jährige dort herkomme. Laut Polizei hatte der Mann zuletzt allerdings keinen festen Wohnsitz. Er war am Donnerstag einem Polizisten in der Freizeit aufgefallen, dieser hatte den Mann wegen seines Aussehens erkannt. Der 55-Jährige hat sofort gestanden und ist jetzt in der JVA. Gegen ihn wird wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten und Vortäuschen einer Straftat ermittelt. Noch ermittelt wird auch, ob es Bezüge zu dem 31-Jährigen gibt, der in den Niederlanden festgenommen wurde.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo