Bußgeldkatalog für Corona-Verstöße

Wer sich nicht an die Regeln zum Kontakt-Verbot hält, wird zur Kasse gebeten. So muss jeder, der an einem Treffen von mehr als zwei Personen dabei ist, 200 Euro Bußgeld zahlen.

Ein kranker Mann fühlt sich schlecht – er trägt eine Atemschutzmaske gegen Infektionen.
© DimaBerlin - stock.adobe.com

Die Landesregierung hat jetzt einen Bußgeld-Katalog vorgelegt. Grillen und Picknick in der Öffentlichkeit kostet 250 Euro, wer gegen das Besuchsverbot in Seniorenheimen oder Krankenhäusern verstößt, ist mit 200 Euro dabei. Wenn Spielhallen oder Clubs öffnen, werden 5.000 Euro fällig. Bei Wiederholungsfällen können bis zu 25.000 Euro Bußgeld fällig werden.


HIER geht es zum ausführlichen Bußgeldkatalog.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo