Coronavirus: 124 Infektionsfälle im Kreis Wesel bestätigt

Die Zahlen der Coronavirus-Fälle im Kreis Wesel steigen weiter an. Aktuell bestätigt der Kreis Wesel 124 Fälle.

Corona Virus 3D Model
© creativeneko/shutterstock.com

Die Zahl der bestätigten Corona-Fälle im Kreis Wesel ist auf 124 gestiegen (Stand: 20.03.2020, 12 Uhr). Das hat der Kreis bekannt gegeben. Somit ist die Zahl der Infizierten von Donnerstagmittag (99 bestätigte Fälle) um 25 Fälle gestiegen.

Aktuelle Lage im Kreis Wesel - Stand Freitag (20. März)

Das Coronavirus ist mittlerweile in allen Städten und Gemeinden im Kreis Wesel angekommen. Die Krankheitsverläufe sind bisher weitestgehend unproblematisch. Mit 26 Fällen gibt es die meisten bestätigten Infektionen aktuell in Moers - gefolgt von Hünxe (17) und Dinslaken (16):

  • Alpen - 2 Fälle
  • Dinslaken - 16 Fälle
  • Hamminkeln - 11 Fälle
  • Hünxe - 17 Fälle
  • Kamp-Lintfort - 7 Fälle
  • Moers - 26 Fälle
  • Neukirchen-Vluyn - 6 Fälle
  • Rheinberg - 7 Fälle
  • Schermbeck - 8 Fälle
  • Sonsbeck - 1 Fall
  • Voerde - 9 Fälle
  • Wesel - 12 Fälle
  • Xanten- 2 Fälle

Verzögerungen in der Erfassung der Zahlen möglich

Am Donnerstag hatte der Kreis Wesel die Zahl der Infizierten bei uns auf 99 nach unten korrgiert. Am Vortag war noch von 152 Corona-Fällen die Rede. Grund dafür waren wohl doppelte oder sogar dreifache Zählungen der einzelnen Fälle. Außerdem seien leichte Verzögerungen der Veröffentlichung aktueller Zahlen möglich, so der Kreis:

"Die Meldedaten werden mit jenen, bereits verifizierten Daten abgeglichen, die auch der Bezirksregierung gemeldet werden müssen. Daraus ergibt sich eine leichte zeitliche Verzögerung der Erfassung der noch immer steigenden Infektionszahlen. Damit wird aber auch verhindert, dass Doppelmeldungen das Zahlenbild verzerren."

Der Kreis Wesel hat außerdem erneut Tipps zur Prävention einer Ansteckung veröffentlicht:

Was können wir tun, um uns zu schützen?

Aufgrund der aktuellen Grippesaison sollten ohnehin folgende Hygienemaßnahmen beachtet und eingehalten werden:

·    Hustenhygiene (in die Armbeuge husten)

·    Nieshygiene

·    Regelmäßig gründlich Hände waschen

Was soll man bei einem Verdachtsfall auf das Corona-Virus tun?

Der erste Ansprechpartner für Bürgerinnen und Bürger ist der eigene Hausarzt/die eigene Hausärztin. Hierbei sollte man diesen zunächst telefonisch kontaktieren und die weiteren Schritte abklären. Wichtig ist, dass man sich nur mit einer Überweisung des Arztes oder des Gesundheitsamtes auf das Virus testen lassen kann!

Für alle wichtigen Fragen zum Coronavirus ist der Kreis Wesel unter der Hotline 0281 / 207 40 60 montags bis freitags von 7.30 Uhr bis 8 Uhr zu erreichen!

skyline
ivw-logo