Coronavirus: Betroffener Kamp-Lintforterin geht es gut

Seit Freitag steht fest, dass bei einer Frau aus Kamp-Lintfort eine COVID-19 Infektion vorliegt. Laut Gesundheitsamt geht es ihr gut, ihre Kontakte sind in häuslicher Isolation.

Ein Test für das Krankheitsbild des 2019-nCoV (Symbolbild).
© photoguns - stock.adobe.com

Am vergangenen Freitag ist bekannt geworden, dass bei einer Kamp-Lintforterin eine COVID-19 Infektion vorliegt. Die Mitarbeiterin der Verwaltung des St. Bernhard-Hospitals wurde positiv auf das neuartige Coronavirus getestet. Laut dem Kreisgesundheitsamt ist die Frau wohhlauf. Sie befindet sich aktuell in häuslicher Quarantäne. Die Frau hatte sich bei einer Freundin aus Heinsberg infiziert, die ebenfalls positiv auf das Coronavirus getestet wurde.

Auch Kontakte der Frau isoliert

Neben der positiv getesteten Frau sind auch ihre direkten Kontaktpersonen in häuslicher Isolation. Das betrifft etwa 40 weitere Personen - dabei handelt es sich um Familienmitglieder der Kamp-Lintforterin und Menschen, die in den letzten zwei Wochen einen engeren Kontakt zu ihr hatten. In ersten Tests konnte keinem Betroffenen eine Infektion nachgewiesen werden. Dabei handle es sich jedoch nur um Momentaufnahmen, betont der Kreis Wesel. Die Inkubationszeit beträgt 14 Tage. In dieser Zeit sollen die Betroffenen trotz der negativen Ergebnisse Zuhause bleiben. Alle Beteiligten sind kooperativ und werden betreut, teilt der Kreis Wesel mit.

Kreis Wesel beobachtet die Lage

Am Freitag wurde ein Krisenstab eingerichtet. Dieser wird sich am Montagmorgen erneut treffen, um die Lage zu bewerten und das weitere Vorgehen zu besprechen. Ziel ist es, eine Ausbreitung des Virus zu vermeiden.

Fake-Nachrichten kursieren in Sozialen Netzwerken

Über das Wochenende sind Meldungen zu weiteren Coronavirus-Fällen im Kreis Wesel verbreitet worden - etwa über Facebook und WhatsApp. Unter anderem hieß es da, ein Mann aus Wesel sei positiv getestet worden. Diese Meldungen entsprechen nicht der Wahrheit. Bis auf die Frau in Kamp-Lintfort gibt es aktuell keine Patienten im Kreis Wesel, die positiv auf das Virus getestet wurden. Auch Meldungen über Schulausfälle sind nicht richtig.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo