Dinslaken bekommt ein Holzenergiezentrum

Die Bezirksregierung in Düsseldorf hat den Stadtwerken Dinslaken den Bau eines neuen Kraftwerkes genehmigt - Baustart ist im Oktober

© Stadtwerke Dinslaken

In gut zwei Jahren soll die gesamte Fernwärme, die in Dinslaken verbraucht wird CO2-neutral erzeugt werden. In Dinslaken beziehen rund 2/3 der Haushalte Fernwärme. Grundlage dafür ist der Bau eines sogenannten Holzengeriezentrums an der Thyssenstraße, in dem Holzabfälle verbrannt und damit in Energie umgewandelt werden. So soll in jedem Jahr das CO2 von bis zu 40.000 Autos eingespart werden Die Lärmbelastung für die Anwohner soll gering gehalten werden, in dem die Holzanlieferung per LKW nur Montag bis Freitag und nicht in der Nacht erfolgen soll.

skyline