Dinslakener Landstraße in Voerde: Letzter Bauabschnitt startet

Betroffen ist das Stück zwischen der Steinstraße und einem Teil des Herzogenrings. Anlieger und Rettungsfahrzeuge kommen durch - alle anderen werden bis September umgeleitet.

© UbjsP - Fotolia

In Voerde geht der Umbau der Dinslakener Straße heute in die letzte Phase. Es geht um den Abschnitt zwischen der Steinstraße der nördlichen Zufahrt zum Herzogring. Die Anlieger und Rettungsfahrzeuge kommen durch. Für alle anderen gibt es Umleitungen. Gleichzeitig wird die Kreuzung Dinslakener und Steinstraße zu einem Kreisverkehr ausgebaut. Ziel ist, die Dinslakener Straße im September wieder frei zu geben - nach 14 Monaten Sperrung.

skyline
ivw-logo