Drogenberatung präsentiert Bilanz für 2018

Vor allem bei Jugendlichen ist Internetsucht ein großes Risiko. Aber auch andere Probleme weist die Bilanz der Drogenberatung für das Jahr 2018 auf.

© ra2 studio - Fotolia

In Wesel stellt die Drogenberatung heute ihre Bilanz 2018 vor. Zu den Schwerpunkten gehört mittlerweile die Internetsucht. V.a. Jugendliche sind gefährdet. Für sie soll es weiter Beratungen geben, auch an den Schulen. Die Drogenhilfe Kamp-Lintfort weist auf ein anderes Problem hin. Sie sagt, es werde immer schwieriger, Ärzte zu finden, die Ersatzdrogen ausgeben und Therapien begleiten. So könnte der Heroinkonsum wieder steigen und damit die Beschaffungskriminalität. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo