Duisburger Staatsanwälte stellen Ermittlungen gegen Nottenkämper ein

Es ging um den Verdacht mehrerer Umweltdelikte, ermittelt wurde gegen einen persönlich haftenden Gesellschafter des Unternehmens.

© Foto: Diana Roos / Funke Foto Services

Die Duisburger Staatsanwaltschaft ermittelt nicht mehr gegen die Firma Nottenkämper aus Schermbeck. Es ging um drei angebliche Umweltvergehen, ermittelt wurde gegen einen persönlich haftenden Gesellschafter der Firma. Im Jahr 2007 soll in einer Tongrube Klärschlamm entsorgt worden sein - dieser Vorwurf ist aber lange verjährt. Bei der illegalen Entsorgung von giftigem Bauschutt und belastetem Wasser aus der Tongrube ergaben die Ermittlungen kein Fehlverhalten - damit sind die Ermittlungen der Staatsanwälte in Duisburg abgeschlossen. In Bochum wird aber noch ermittelt und zwar gegen Mitarbeiter der Firmengruppe BP/Ruhr Oel. Da geht es um Öl-Pellets.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo