Eis ohne Eismaschine: Einfache Rezepte für die heißen Tage

Wir zeigen euch zwei super einfache und leckere Rezepte, um Eis Zuhause zu machen.

© Radio K.W.

Die beiden Eis-Variationen, die wir euch vorstellen, lassen sich super einfach Zuhause nachmachen: ein Keks-Vanille-Eis und ein Bananen-Eis mit Schokoglasur, welches sich auch super für Kinder eignet. Für das zweite Eis werden gefrorene Bananen genutzt, dadurch ist es gesünder als einige Alternativen. Und das Beste: Ihr braucht keine Eismaschine.

Cremiges Keks-Vanille-Eis

©
©

Ihr braucht:

  • 500ml Schlagsahne
  • 400ml gesüßte Kondensmilch
  • 1 EL Vanilleextrakt oder das Mark einer Vanilleschote
  • Kekse (z.B. schwarz-weiße Doppeldecker)

Zubereitung:

Schlagt die Sahne auf, bis sie steif ist. In einem anderen Gefäß mischt ihr die Kondensmilch mit dem Vanilleextrakt/dem Mark der Vanilleschote. Dort fügt ihr die zerbröselten Kekse hinzu. Anschließend hebt ihr die Sahne vorsichtig unter die Masse. Diese wird in eine Auflaufform gefüllt und für drei bis fünf Stunden ins Gefrierfach gegeben (je nach Temperatur).

Tipp: Ihr mögt keine Kekse? Alternativ lassen sich auch alle beliebigen Zutaten unter das Basis-Rezept mischen, z.B. Marmelade, Schokoladenstücke oder Früchte. Guten Apetitt!


Schoko-Bananen-Eis mit bunten Streuseln

©
©

Ihr braucht:

  • Bananen
  • Schokolade z.B. dunkle Kuchenglasur
  • Deko, z.B. bunte Streusel

Zubereitung:

Schneidet die Bananen in mundgerechte Stücke (halbieren oder dritteln) und steckt einen Schaschlik-Spieß in das Ende. Anschließend legt ihr die Bananen in eine Auflaufform und gebt sie ins Gefrierfach, wo sie mindestens drei Stunden bleiben sollten. Ist diese Wartezeit vergangen, schmelzt ihr die Schokolade im Wasserbad und tunkt die gefrorenen Bananenstücke anschließend hinein. Daraufhin gebt ihr Streusel auf die noch feuchte Schokolade - seid dabei schnell: Sie härtet innerhalb von Minuten aus. Reinbeißen, schmecken lassen!

skyline