Ermittlungen wegen Verdachts auf Brandstiftung

Experten untersuchen heute die Brandruine des Saunaclubs in Hamminkeln. In der Nacht zu Sonntag starb hier ein 64jähriger Gast. Gegen drei Männer läuft eine Anzeige wegen Behinderung der Feuerwehr.

© Freiwillige Feuerwehr Hamminkeln

Nach dem Großbrand in einem Saunaclub in Hamminkeln ermittelt jetzt die Mordkommission. Es besteht der Verdacht, dass das Feuer gelegt wurde. Noch ist die Ursache für das Feuer aber unklar. Experten untersuchen heute die Bandruine. In der Nacht zu Sonntag war ein 64jähriger Gast in den Flammen gestorben. Der Saunaclub brannte fast völlig nieder. Gegen drei Männer (23, 34 und 42 Jahre) läuft eine Anzeige wegen Behinderung der Feuerwehr. Sie sollen sich mit den Wasserschläuchen der Einsatzkräfte bespritzt haben.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo