EselRock-Festival abgesagt, Dong Open Air noch offen

Noch bis zum 31. August dürfen in Deutschland keine Großveranstaltungen stattfinden. So reagieren die Musik-Festivals im Kreis Wesel.


© Oleksandr Voskresenskyi / FUNKE Foto Services

Wegen der Coronapandemie sind Großveranstaltungen bis zum 31. August untersagt. Darauf reagieren auch die Veranstalter von Musikfestivals im Kreis Wesel. Das 13. EselRock in Wesel, das am 22. und 23. Mai umsonst und draußen im Heubergpark stattfinden sollte, wurde von den Veranstaltern bereits abgesagt. "Wir sind überzeugt, dass diese Entscheidung der Regierung richtig ist und stehen voll dahinter", teilt das Orga-Team per Facebook mit. Aus organisatorischen Gründen sei eine Verlegung auf einen Ersatztermin in diesem Jahr nicht möglich. EselRock-Fans müssen sich also bis zum nächsten Jahr gedulden. Auch das Punkrock-Festival Ruhrpott Rodeo in Hünxe, das vom 3. bis zum 5. Juli auf dem Flugplatz Schwarze Heide in Hünxe geplant war, wurde bereits abgesagt. "Es ist ein Drama für uns alle", schreiben die Macher. Da hinter dem Festival ein Familienbetrieb stehe, werden jetzt Spenden gesammelt, um den finanziellen Schaden zu verringern. Auch hier gibt es schon einen Termin für das kommende Jahr. Karten behalten ihre Gültigkeit und fast alle Bands, die dieses Jahr spielen sollten, werden im kommenden Jahr dabei sein.

Unklarheit noch beim Dong Open Air in Neukirchen-Vluyn

Vom 9. bis zum 11. Juli sollten Metal-Fans auf der Halde Norddeutschland miteinander feiern. Aktuell ist noch unklar, ob das Dong Open Air in Neukirchen-Vluyn abgesagt wird. Hintergrund ist die Größe des Festivals. Laut den Vorgaben des NRW-Innenministeriums müsse mindestens eines von drei Kriterien bei einer Großveranstaltung erfüllt sein: Erstens eine tägliche Gesamtbesucherzahl von mehr als 100.000 Personen, zweitens eine zeitgleiche Besucherzahl, die ein Drittel der Einwohnerzahl der Kommune oder 5.000 Personen übersteigt und drittens das Vorliegen eines erhöhten Gefährdungspotenzials. Die ersten beiden Kriterien erfüllt das Festival laut Veranstaltern mit seiner Teilnehmerzahl nicht. Daher werde es in der kommenden Woche Gespräche mit den Behörden geben. Falls das Festival abgesagt werden muss, soll das Programm - wenn möglich - komplett auf das nächste Jahr übertragen werden: Es soll dann vom 8. bis zum 10. Juli 2021 stattfinden.

Die Macher vom Jazz-Festival Moers Festival in Moers zeigten sich nach der Ankündigung noch optimistisch: Das Festival werde stattfinden, man wisse nur noch nicht, in welcher Form. Das Moers Festival ist für Pfingsten geplant. In der kommenden Woche sollen weitere Infos bekanntgegeben werden.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo