Fantastival Dinslaken - erstes Event auf 2021 verschoben

Die Sommernacht des Musicals wurde jetzt ins nächste Jahr verschoben. Wie es mit den anderen Veranstaltungen im Burgtheater weitergeht, steht noch nicht fest.

Tribüne der Burghofbühne in Dinslaken.
© Alina Andraczek/ Radio K.W.

Das Fantastival in Dinslaken hat die erste von insgesamt elf Veranstaltung des Events Ende Juli abgesagt. Die Sommernacht des Musicals, die das Festival im Burgtheater jedes Jahr beendet wird auf 2021 verschoben. Die Karten behalten also ihre Gültigkeit. Der Abend ist einer von drei, der ausverkauften Veranstaltungen. Wer seine Karte doch freigeben will und sein Geld zurück haben möchte, muss eine E-Mail an den Veranstalter schreiben: info@rechtba.de.

Unklarheit bei weiteren Veranstaltungen

Von der Freilicht AG, die das Fantastival organisiert, heißt es weiter, dass noch keine Klarheit bestehe, was unter Großveranstaltungen in NRW fällt. Bis Ende August sind Großveranstaltungen wegen der Corona-Pandemie verboten. Die Freilichtbühne fasst 2.500 Plätze. Wie es mit den anderen Veranstaltungen des Fantastivals weitergeht, steht noch nicht fest.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo