Fehlender Mundschutz: Betrüger kassieren Geld in Wesel

Dreiste Betrüger haben sich in Wesel als Ordnungshüter aufgespielt. Sie erklärten einer Frau, das Tragen eines Mundschutzes sei jetzt Pflicht - und forderten Geld von ihr.

© studio v-zwoelf - stock.adobe.com

Drei dreiste Betrüger haben in Wesel die Corona-Situation ausgenutzt. Gestern Morgen sprachen sie auf der Parkstraße eine Frau an. Sie gaben sich als Ordnungshüter aus und warfen der Frau vor, dass sie keinen Mundschutz trug. Fälschlicherweise erzählten sie ihr, dass der Mundschutz in der Öffentlichkeit Pflicht sei. Daher habe sie nun ein Bußgeld von 200 Euro zu zahlen. Die Frau übergab den Betrügern tatsächlich Geld. Eine Zeugin beobachtete die Situation und meldete sie der Polizei. Die hofft wiederum jetzt, dass sich die Betrogene meldet - und die Täter gefunden werden.

So beschreibt die Zeugin die Betrüger

  • drei Personen
  • 20-25 Jahre alt
  • westeuropäisches Aussehen
  • trugen alle gelbe Handschuhe und Mundschutz

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo