Flug der Seeadler soll verfolgt werden

Die beiden jungen Seeadler auf der Bislicher Insel in Xanten sind absolute Besucherlieblinge. Es ist die einzige bisher registrierte Brut in ganz NRW. Und genau deshalb soll der Nachwuchs jetzt auch erforscht werden.

© Foto: Lars Fröhlich / WAZ FotoPool

In Xanten konnten zum ersten Mal zwei junge Seeadler mit GPS-Sendern ausgestattet werden. Dafür musste ein Experte weit nach oben in den Horst klettern. Einige Jahre können RVR Ruhr Grün und LANUV so den Flug der jungen Seeadler mitverfolgen. Noch lernen die Greifvögel den Beutefang. Mit etwas Glück lassen sie sich noch bis Ende des Jahres dabei von den Beobachtungshütten aus sichten. Dann werden sie aber die Bislicher Insel verlassen. Bis zu tausend Kilometer weit könnte es sie ziehen. Wohin werden die Forscher im nächsten Jahr erfahren.

skyline
ivw-logo