Friedrich Ebert Bronzetafel ist korrigiert zurück

Peinlicher Geschichtsfehler wurde behoben, und die Daten korrigiert. Reichspräsident Ebert war Vorkämpfer und Verteidiger der jungen Demokratie.

© Stadt Wesel

Die Bronzetafel „Friedrich Ebert“ vor der Buchhandlung Korn hängt wieder an ihrem alten Platz. Die angegebene Amtszeit des ehemaligen Reichspräsidenten war falsch angegeben. Demnach war Friedrich Ebert von 1922 bis 1925 Reichspräsident der Weimarer Republik. Tatsächlich lenkte er bereits ab 1919 als erster gewählter Reichspräsident bis zu seinem Tod 1925 die Geschicke der Republik. Die Bronzetafel wurde 1986 im Auftrag des Weseler Verkehrsvereins in der Weseler Innenstadt montiert. 33 Jahre später, im Zuge der Berichterstattung zum 100. Jahrestag der ersten freien Wahlen in der Weimarer Republik – und der Wahl Friedrich Eberts zum Reichspräsidenten – machten Redakteure der örtlichen Presse auf den Fehler aufmerksam. Jetzt ist alles korrekt. Warum hängt die Tafel überhaupt genau da? 1890 soll Friedrich Ebert als Sattlergeselle in der Werkstatt der Firma C. Scherz – in dem Gebäude der heutigen Buchhandlung Korn – in Wesel

gearbeitet haben.

skyline
ivw-logo