Gottesdienste wieder möglich - Pilgern in Gruppen verboten

Mit 150 markierten Sitzplätzen wurde in Kevelaer die Wallfahrtssaison eröffnet. Auch in Xanten sind seit gestern wieder Gottesdienste möglich. Prozessionen können dieses Jahr nicht wie gewohnt stattfinden.

Ansicht von oben
© Stadt Xanten

Der Marienmonat hat angefangen und damit eigentlich die Wallfahrtssaison am Niederrhein. Tatsächlich hat das Land NRW es ab dem 1. Mai erlaubt, wieder Gottesdienste mit Besuchern zu feiern. Allerdings unter bestimmten Auflagen. Das heißt - in den Kirchen gelten bestimmte Abstandsregeln und Gläubige kommen unter Umständen nicht mehr rein, wenn eine Teilnehmerzahl erreicht ist. Prozessionen können wie sonst gewohnt auch nicht stattfinden. Kevelaer ist mit 800.000 Besuchern jährlich im Bistum Münster der größte Wallfahrtsort. Pilgern in großen Gruppen ist wegen Corona nicht möglich.

skyline