Gruppenvergewaltiger kommen vor Gericht

Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen fünf Männer wegen Vergewaltigung und Körperverletzung. Sie kommen aus Moers, Dinslaken, Wesel und Krefeld. Die Opfer wurden mit K.O. - Tropfen betäubt und anschließend missbraucht.

© helmutvogler - Fotolia

Die Staatsanwaltschaft Kleve hat nach zwei Gruppenvergewaltigungen innerhalb eines Monats fünf Männer angeklagt. Zwei von ihnen kommen aus Moers, einer aus Dinslaken, einer aus Wesel und einer aus Krefeld. Sie sollen im Frühjahr drei jungen Frauen K.O. - Tropfen untergemischt und sie dann missbraucht haben. Die mehrstündigen Übergriffe wurden zum Teil mit Handys gefilmt. Die Täter hatten ihre Opfer in Diskotheken der Düsseldorfer Altstadt angesprochen, sich dabei als "Jamal", "Sammy", "Momo", "Memo" oder "Bilal" vorgestellt. Danach wurden die Frauen in die Wohnung eines Verdächtigen in Krefeld oder in ein Hotel gelockt, wobei sie das Zimmer auf den Namen des jeweiligen Opfers gebucht hatten. Wann der Prozess beginnt, ist noch nicht klar.

skyline
ivw-logo