Gutachter stellen tödlichen Unfall in Moers nach

Nach dem mutmaßlichen illegalen Autorennen am Ostermontag haben die Gutachter den Unfall jetzt nachgestellt. Ein 21-jähriger Moerser sitzt noch in Untersuchungshaft.

© Kreispolizeibehörde Wesel

Gutachter haben am Abend in Moers den tödlichen Raserunfall in Moers-Meerbeck nachgestellt. Von der Rekonstruktion auf der Bismarckstraße erhoffen sie sich neue Erkenntnisse. Nach dem Unfall am Ostermontag war eine 43-jährige Frau gestorben. Der Unfallfahrer - ein 21-jähriger Moerser - sitzt seit Mai in U-Haft. Er soll sich ein illegales Autorennen geliefert haben.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo