Gute Nachrichten für Betuwe - Anrainer - Kommunen

Das Bundesverkehrsministerium will jetzt den etwas teureren transparenten Lärmschutz für alle. Zum anderen werden die Kommunen nicht mehr an den Kosten für Bahnübergänge beteiligt. Bund, Länder und Bahn werden diese künftig zu jeweils einem Drittel übernehmen.

© Thorsten Lindekamp / FUNKE Foto Services

Die Bürgermeister der Betuwe-Anrainer Kommunen haben gute Nachrichten aus Berlin mitgebracht. Das Bundesverkehrsministerium will jetzt den etwas teureren transparenten Lärmschutz für alle. Die Stadt Rees war dafür Vorreiter. Zum anderen werden die Kommunen nicht mehr an den Kosten für Bahnübergänge beteiligt. Bund, Länder und Bahn werden diese künftig zu jeweils einem Drittel übernehmen. Für die Stadt Hamminkeln beispielsweise bedeutet das eine Ersparnis von bis zu zehn Millionen Euro. Die Städte Wesel, Voerde und Hamminkeln wollen die Ergebnissen mit den Bürgerinitiativen besprechen und das weitere Vorgehen beraten.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo