Handgranate sorgt für Aufregung in Xanten

Das Relikt aus dem Zweiten Weltkrieg wurde bei Bauarbeiten am Westwall in einem Rundturm gefunden. Ein Bauarbeiter brachte die scharfe Granate zur Polizeiwache. Der Sicherungssplint war offenbar verrostet.

© Stadt Xanten

Der Fund einer Handgranate hat heute vormittag in Xanten für Aufregung gesorgt. Ein Bauarbeiter hatte die Waffe in der Nähe des Doms gefunden und war damit zur nahegelegenden Polizeiwache gegangen. Die Beamten sperrten daraufhin den Bereich ab, fixierten die englische Handgranate mit Draht und riefen den Kampfmittelräumdienst. Der sprengte das Weltkriegsrelikt in einer nahegelegenen Kiesgrube in der Nähe des Plaza del Mar. Eine kurzfristige Sperrung im Bereich der Innenstadt konnte schnell wieder aufgehoben werden.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo