Hinweise auf versuchten Brandanschlag auf Weseler Moschee - Staatsschutz ermittelt

In der Nacht zu Dienstag haben Unbekannte das Fenster einer Moschee in Wesel zerstört. Die Polizei hat einen Brandsatz sichergestellt und geht jetzt von einem versuchten Brandanschlag auf den islamischen Kultur- und Bildungsverein aus.

Polizeiauto mit eingeschaltetem Blaulicht in Nahaufnahme (Symbolbild). 
Bei Verwendung in Social Media muss die Bildquelle am Bild genannt werden; bei Verwendung als Nachrichtenbild spielt das System diese automatisch mit aus.
© pattilabelle/Fotolia.com

Der Staatsschutz ermittelt jetzt, nachdem Unbekannte in der Nacht zu Dienstag ein Fenster eines islamischen Kultur- und Bildungsvereins in Wesel zerstört haben. Das Gebäude wird auch als Moschee genutzt. Die Polizei spricht von einem versuchten Brandanschlag - sie konnte auf einem Garagendach und im Innenhof Gegenstände, wie einen Lappen, eine Glasflasche und ein Feuerzeug sicherstellen. Die Beamten ermitteln jetzt, wer als Verdächtiger oder tatverdächtige Gruppe infrage kommt. Auch das Motiv ist unklar. Es könnte sich um eine politisch motivierte Tat oder um persönliche Beweggründe handeln. Wegen der zerstörten Fensterscheibe waren Eigentümer und Polizei zunächst von einem Einbruch ausgegangen. Menschen waren bei dem Vorfall nicht in Gefahr, der Sachschaden ist gering. Die Kripo sucht weiter Zeugen, die etwas beobachtet haben. Hinweise sollen direkt an den Staatsschutz der Duisburger Polizei weitergegeben werden.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo