Hoher Schaden durch Soforthilfe-Betrug

Durch Betrug bei den Corona-Soforthilfen sind in NRW bisher mindestens 270.000 Euro Schaden entstanden. Das steht in einem Bericht des Rechtsausschusses im Landtag.

© Sebastian Duda - Fotolia

Bis Freitag gingen bei den Ermittlern im LKA über 1.000 Anzeigen ein. Über gefälschte Internetseiten wurden 140.000 Euro abgeschöpft, durch Geldwäsche und Betrug nochmal etwa 130.000 Euro. Auch die Staatsanwaltschaft Duisburg spricht von täglich neuen Verfahren im Zusammenhang mit Betrug bei den Soforthilfen.

skyline
ivw-logo