Hunde beißen Pferd in Hünxe - Polizei sucht Hundbesitzer

Bei einem Ausritt wurde eine 23-Jährige im Waldgebiet Testerberge in Hünxe von freilaufenden Hunden überrascht. Laut Polizeibericht bissen sie das Pferd und verfolgten es.

In Hünxe sucht die Polizei den Besitzer von zwei Hunden. Sie waren am Donnerstagvormittag im Waldgebiet Testerberge (Kaninchenberge) unterwegs. Dort ritt auch eine 23-jährige Voerderin mit einem Pferd aus. Auf dem Kirchweg in Höhe des Waldweges hätten sie die zwei freilaufenden Hunde verfolgt und das Pferd ins Bein gebissen, berichtet die Polizei. Das Pferd flüchtete demnach und wurde von den Hunden verfolgt. Laut Polizei konnte die Voerderin die Hunde erst nach einiger Zeit durch laute Schreie verjagen. Das Pferd war auf seiner Flucht außerdem ausgerutscht. Es erlitt Verletzungen am Bein und musste vom Tierarzt behandelt werden. Die 23-Jährige blieb unverletzt. Sie berichtet von einem Mann, der später mit den Hunden weglief. Die Polizei ermittelt gegen den noch unbekannten Hundehalter und sucht deswegen Hinweise.

Beschreibung der Hunde

  • Beide Hunde waren größere Hunde
  • Einer von ihnen war schwarz, der andere hell
  • Bei dem hellen Hund könnte es sich um einen Labrador oder Golden Retriever gehandelt haben

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo