Hunderte Dinslakener gegen das geplante Holzheizkraftwerk

An der Thyssenstraße in Dinslaken ist ein Holzheizkraftwerk geplant - dagegen gab es 580 Einwendungen. Bedenken gab es u.a., dass die Gebäude zu hoch werden und der Abstand zu den nächsten Wohnungen zu gering ist.

© Radio K.W.

580 Einwendungen gab es zum geplanten Holzheizkraftwerk an der Thyssenstraße in Dinslaken. Die wurden mit der Bezirksregierung bis zum Abend erörtert. Die nämlich wird den Bau schließlich genehmigen - oder ablehnen. Die Anlieger hatten u.a. Bedenken, dass die Gebäude zu hoch werden und dass der Abstand zu den nächsten Wohnhäusern zu gering ist. In dem Kraftwerk soll Altholz verbrannt werden, um Strom und Fernwärme zu erzeugen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo