IG BAU warnt vor massiven Schäden durch den Klimawandel für den Wald

Nach dem Hitzejahr 2018 gab es auch in diesem Sommer bisher kaum Regen. Die Folgen für die Bäume sind dramatisch.

© IG BAU

Der Wald bekommt den Klimawandel längst zu spüren. Das ist die Einschätzung der IG Bauen-Agrar-Umwelt. Durch die extreme Hitze und Trockenheit auch in diesem Sommer sind vor allem Nadelbäume wie Fichten, Kiefern und Tannen bedroht. Langfristig gehe es ums Überleben dieser Bäume. Die Bäume sind besonders anfällig gegen Schädlinge wie Borkenkäfer. Die Gewerkschaft fordert eine neue Waldstrategie, um den Forst vor den Folgen des Klimawandels zu schützen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo