IHK für Reform der Gemeindefinanzierung

Das Drehen an der Gewerbesteuerschraube könne nicht die Antwort sein, heißt es aus Duisburg. Die IHK wendet sich damit gegen die "Zonser Erklärung", in der sich Kommunen gegen eine Steuersenkung aussprechen.


© Funke Foto Service

Die niederrheinische Industrie- und Handelskammer (IHK) wirbt für eine Reform des Gemeindefinanzierungssystems. Es könne nicht sein, dass klamme Kommunen immer an der Gewerbesteuer drehen müssten, um über die Runden zu kommen. Unternehmen müssten bei der aktuell spürbaren konjunkturellen Abkühlung investieren. Damit wandte sich Geschäftsführer Dietzfelbiger gegen die "Zonser Erklärung", in der sich 30 Städte und Gemeinden gegen Senkungen der Gewerbesteuer ausgesprochen hatten.

skyline
ivw-logo