Im Kreis leben inzwischen deutlich weniger Asylbewerber

Im Kreis Wesel lebten zuletzt deutlich weniger Asylbewerber. Das zeigen aktuelle Zahlen der Landesstatistiker. Es gibt nur wenige Ausnahmen.

© Boris Zerwann - fotolia

In den meisten Städten und Gemeinden im Kreis Wesel ist die Zahl der Asylbewerber deutlich gesunken. Ausnahmen sind laut den Landesstatistikern Alpen, Sonsbeck, Voerde und Xanten. Den stärksten Rückgang mit über 20 Prozent gab es in Moers und Hünxe. Dahinter folgen Kamp-Lintfort und Rheinberg. In Moers etwa leben noch rund 470 Asylbewerber. Das sah 2016 noch ganz anders aus. Da waren es fast 1300.

skyline
ivw-logo