Im Kreis Wesel gab es zwei Unfälle mit Linienbussen

Heute Morgen sind auf der B58 in Wesel zwei Autos mit einem Linienbus zusammengeprallt. Es gab aber keine Verletzten. Ein Busunfall in Moers ging gestern nicht so glimpflich aus.

Ein Einsatzwagen der Polizei mit Blaulicht und aktivem Schriftzug "Unfall" (Symbolbild). 
Bei Verwendung in Social Media muss die Bildquelle am Bild genannt werden; bei Verwendung als Nachrichtenbild spielt das System diese automatisch mit aus.
© abr68/Fotolia.com

Mitten im Berufsverkehr musste heute Morgen die B58 in Wesel gesperrt werden. Laut Polizei gab es einen Vorfahrtunfall. Dabei waren zwei Autos und ein Linienbus zusammengestoßen. Verletzt wurde niemand. Wie es zu dem Zusammenprall kam, muss noch ermittelt werden. Auf Höhe Am Stratenberg staute es sich kurz, aber heftig. Mittlerweile ist die Bundesstraße wieder frei.

Eine Moerserin verletzte sich, weil sie im Bus stürzte

In Moers-Meerbeck hat sich eine 66jährige bei einem Busunfall so schwer verletzt, dass sie ins Krankenhaus musste. Der Bus hatte gestern auf der Jahnstraße eine Vollbremsung hinlegen müssen. Erst hatte ein Falschparker die Spur verengt und dann war auch noch ein entgegenkommendes Auto in den Engpass gefahren. Der 39jährige Busfahrer konnte nur noch bremsen. Dadurch stürzte die 66jährige aus Kamp-Lintfort. Lebensgefahr besteht nicht.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo