In Schermbeck wird über Wolfsriss spekuliert

Ein junger Hirsch könnte im Gahlener Aap von einem Wolf getötet worden sein. Laut RP könnte es der erste Riss nördlich des Kanals nach einem Jahr Pause sein.


© Pixabay

Im Gahlener Aap in Schermbeck sorgt ein toter Hirsch für Spekulationen. Laut RP wird untersucht, ob er von einem Wolf gerissen wurde. Das wäre dann nach einem Jahr Pause der erste Riss nördlich des Wesel-Datteln-Kanals. Wölfin Gloria hatte zuletzt auf der anderen Kanalseite zugeschlagen. Der Hirsch wurde in einem Gehege gehalten. Offenbar wurde der Zaun untergraben. Experten des LANUV waren am Wochenende schon vor Ort. Eine Bestätigung, dass es ein Wolfsriss war, gibt es noch nicht.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo