Kamp-Lintfort muss bei Schulen und Kitas zulegen

Kamp-Lintfort rüstet Schulen und Kitas auf. Bis 2022 sollen z.B. zwei neue Kindergärten etstehen, zwei andere Kitas werden ausgebaut.

© Christian Schwier - Fotolia

Die Stadt Kamp-Lintfort muss bei Schulen und Kitas ordentlich zulegen. Deshalb sollen bis 2022 zwei neue Kindergärten entstehen, zwei andere Kitas werden ausgebaut. Zwei Grundschulen bekommen zusätzliche Mensaräume, und das Schulzentrum Kamper Dreieck kriegt zwölf Räume dazu. Was den offenen Ganztag angeht, verlangt Bürgermeister Landscheidt eine "komplette Kehrtwende", also mehr Landeshilfen. Eine halbe Million Euro schießt Kamp-Lintfort aus eigenen Mitteln pro Jahr zu.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo