Kein Autokino in Dinslaken wegen aktueller Corona-Auflagen

In Dinslaken wird es vorerst wohl kein Autokino geben. Das Erfüllen der Corona-Schutzmaßnahmen sei hier nicht ganz zu gewährleisten. In Wesel startet das Autokino am Mittwoch.

© Dietmar Wäsche / FUNKE Foto Services

Dinslaken bekommt wohl doch kein Autokino. Grund sind neue Vorschriften zum Schutz vor Corona, die das Land NRW am Freitag veröffentlicht hat. Die Betreiber müssen sicherstellen, dass die Besucher Fenster, Sonnendächer und Verdecke an den Autos geschlossen halten. Das könne man weder kontrollieren noch bei diesen Temperaturen verantworten, weil Filme auch tagsüber gezeigt werden sollten, sagte uns die Betreiberin vom Kino Lichtburg. Sponsoren für ein Autokino wurden schon gefunden. Alle Beteiligten wünschen sich jetzt, dass die Vorgaben überarbeitet werden und ein Autokino in Dinslaken starten kann.

Autokino in Wesel startet wie geplant

In Wesel sieht das anders aus: Hier werden die Filme erst abends gezeigt. Da sei es unbedenklich, die Fenster geschlossen zu lassen, heißt es von der Stadt. Betreiber und Stadt wollen kontrollieren, ob die Besucher diese Regeln auch einhalten. Ab Mittwoch startet das Autokino in Wesel an der Rheinpromenade. Für Sonntag ist ein Drive-In-Gottesdienst geplant. Obwohl dieser in der Mittagszeit stattfindet, sei es möglich die Regeln hier problemlos einzuhalten, heißt es.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo