Krebshilfe: Regionale Unterschiede in der Krebsversorgung

Krebspatienten werden nicht überall gleich gut versorgt. Darauf macht die Deutsche Krebshilfe aufmerksam. Im ländlichen Bereich z.B. sei die Versorgung oft schlechter.

© bigy9950 - stock.adobe.com

Die Deutsche Krebshilfe macht zum heutigen Weltkrebstag auf die regionalen Unterschiede in der Versorgung von Krebspatienten aufmerksam. Die Versorgung sei vor allem in ländlichen Regionen oder für bestimme Zielgruppen - wie Patienten mit Migrationshintergrund - noch sehr lückenhaft, sagt die Krebshilfe. Die Anzahl der Menschen im Kreis Wesel, die an Krebs gestorben sind, ist leicht gestiegen. 2020 gab es 1556 Todesfälle; vor zehn Jahren waren es hier etwa 150 weniger.

skyline