Krefeld: Mann aus geschlossener Psychiatrie geflohen

Ein 23-Jähriger ist gestern Abend aus der geschlossenen Psychiatrie eines Krankenhauses in Krefeld geflohen. Die Polizei konnte den Mann überwältigen.

Ein Polizist nutzt Handschellen zur Festnahme (Symbolbild). 
Bei Verwendung in Social Media muss die Bildquelle am Bild genannt werden; bei Verwendung als Nachrichtenbild spielt das System diese automatisch mit aus.
© abr68/Fotolia.com

In Krefeld ist am Abend ein Mann aus der geschlossenen Psychiatrie eines Krankenhauses geflohen. Mit einem Messer bedrohte der 23-Jährige mehrere Klinikmitarbeiter und auf dem Parkplatz dann einen Mann, der gerade seine Kinder im Auto anschnallen wollte. Der Vater überließ dem Bewaffneten den leeren Wagen. Der durchbrach damit die geschlossene Schranke des Parkplatzes und floh - kam aber nicht weit. Nach kurzer Verfolgung konnte die Polizei ihn stoppen und mit Pfefferspay überwältigen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo