Krefelder Zoo bekommt Spenden von 1,43 Millionen Euro

Seit dem Brand des Affenhauses hat der Krefelder Zoo viel Unterstützung erhalten. Bisher sind Spenden von 1,43 Millionen Euro eingegangen.

© Tanja Pickartz / Funke Foto Services

Vor rund vier Wochen zerstörte ein Feuer in der Silvesternacht das Affenhaus im Krefelder Zoo: Der Zoo hat seitdem viel Unterstützung erhalten. Unter anderem wurden Spenden gesammelt. Insgesamt sind dabei 1,43 Millionen Euro zusammengekommen - das sei überwältigend, berichtet Friedrich Berlemann, der Vorsitzende der Zoofreunde. Unter den Spenden seien auch viele kleine Zuwendungen gewesen. Das Geld sei die erste Basis für die Finanzierung eines neuen Affenhauses. Der Aufsichtsrat hatte den Neubau und die weitere Haltung von Menschenaffen im Zoo beschlossen. Am Freitag hatten sich zu einer Solidaritätsveranstaltung weit über 500 Menschen vor dem Krefelder Rathaus getroffen.

Mehr als 30 Tiere starben bei dem Brand

Auf dem Zoogelände war in der Nacht zu Neujahr das Affenhaus komplett ausgebrannt. Auslöser war laut Polizei eine sogenannte Himmelslaterne. Mehr als 30 Tiere starben bei dem Brand - darunter auch acht Menschenaffen. Sie lebten teils schon Jahrzehnte in Krefeld.

skyline
ivw-logo