Kreis Wesel erinnert an die Schrecken der Pogromnacht

Auch in diesem Jahr wird kreisweit wieder der Pogromnacht gedacht. Wesel plant wieder einen Lichtergang. In Xanten gibt es jüdische Führungen.

Jüdischer Friedhof in Alpen
© Rebeca ter Beek

Im Kreis Wesel erinnern heute viele Städte an die Gräueltaten der Nazis. Zum 81. Mal jährt sich die Reichspogromnacht. In Wesel gibt es etwa am Abend erst ein Klezmerkonzert im Städtischen Bühnenhaus und dann einen Lichtergang. In Moers findet eine Gedenkveranstaltung am Synagogenbogen statt. Und in Xanten starten die neuen jüdischen Stadtführungen. Außerdem wird hier eine Gedenktafel an der früheren Synagoge eingeweiht.


  • Xanten: 15 Uhr 45 Führung „Jüdische Geschichte in Xanten“ mit anschließender Einweihung einer Gedenktafel, 17 Uhr Gedenkfeier im Rathaus
  • Alpen: 19 Uhr Gedenkfeier des Ökumenekreises der Ev. Gemeinde an der früheren Synagoge
  • Wesel: 19 Uhr Gedenkveranstaltung im Städtischen Bühnenhaus mit anschließendem Lichtergang


skyline
ivw-logo