Kreissportbund Wesel will Sporthallen im Winter offen halten

Der Kreissportbund Wesel e. V. appelliert an die Politiker im Kreis, die Sport- und Schwimmhallen im Herbst und Winter nicht aus Energiesparmaßnahmen zu schließen.

© roostler - Fotolia

Der Kreissportbund Wesel e.V. warnt die Politik davor Schwimmbäder und Sporthallen im Herbst wegen der Energiekrise zu schließen. Damit schließt der Bund sich den Aussagen des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und des Landessportbundes NRW (LSB) an. Gerade nach der Pandemie sei das Bewegungsdefizit in der Bevölkerung groß.

Alle sollen weiter Zugang haben

Auch Energieeinparungen durch das Absenken von Dusch- und Raumtemperaturen in Sporthallen könnten gesundheitliche Folgen haben heißt es. In der Pressemitteilung heißt es weiter, dass solche Orte "für alle Bürger*innen unseres Kreises, egal ob jung oder alt, Breiten- oder Leistungssportler*innen auch im Herbst und Winter geöffnet bleiben [müssen]" . Das sollen die Entscheidungsträger der Kommunen bedenken.

skyline