Kreisverwaltung Wesel richtet Corona-Hotline ein

Den Menschen im Kreis Wesel gehen zum Thema Coronavirus gerade viele Fragen durch den Kopf. Der Kreis Wesel richtet deshalb eine eigene Corona-Hotline ein.

Kreishaus Wesel, Ansicht von vorne
© Radio K.W.
  • neue, kreisweite Hotline für Corona-Anfragen: 0281 / 207 40 60
  • alle anderen Anfragen (Kreisservicecenter): 0281 / 207 0
  • beide Nummern montags - freitags von 7.30 Uhr bis 18 Uhr erreichbar


Um die vielen Anfragen bezüglich der aktuellen Corona-Pandemie besser kanalisieren und abarbeiten zu können, richtet der Kreis Wesel ab Dienstag (17. März) eine eigene Corona-Hotline ein. Alle Anfragen zu diesem Thema, können unter der Nummer 0281 / 207 40 60 gestellt werden. Unter der Mailadresse bi@kreis-wesel.de ist es auch möglich, seine Anfragen schriftlich zu stellen.

Kreisservicecenter steht für alle weiteren Fragen zur Verfügung

Für alle anderen Fragen, bei denen es NICHT um das Coronavirus, sondern um Anliegen rund um die Kreisverwaltung Wesel geht, steht das Kreisservicecenter unter Tel. 0281 / 207 0 zur Verfügung. Die Mitarbeitenden der Kreisverwaltung sind regulär im Dienst und unter den bekannten Rufnummern und Email-Adressen erreichbar.

Polizei ist erreichbar

Zur Eindämmung des Coronavirus bittet die Polizei darum, Besuche auf der Wache falls möglich einzuschränken. Wer zum Beispiel eine Anzeige erstatten will, kann das auch online tun. Sollte es offene Fragen geben, sind die zehn Polizeidienststellen im Kreis Wesel auch per Telefon zu erreichen.


Polizei Moers, Tel.: 02841 / 171-0

Polizei Neukirchen-Vluyn, Tel.: 02845 / 3092-0

Polizei Kamp-Lintfort, Tel.: 02842 / 934-0

Polizei Xanten, Tel.: 02801 / 71420

Polizei Rheinberg, Tel.: 02843 / 9276-0

Polizei Wesel, Tel.: 0281 / 107-0

Polizei in Dinslaken, Tel.: 02064 / 622-0

Polizei Hamminkeln, Tel.: 02852 / 966100

Polizei Hünxe, Tel.: 02858 / 91810-0

Polizei Voerde, Tel.: 02855 / 9638-0.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo